Danksagungen

Lavendel

Atlasprofilax und Rene C. Schümperli

Herr Schümperli hat durch unermüdliches und umfangreiches Forschen von über 20 Jahren die Fehlstellung des Atlas, des ersten Halswirbels erstmalig festgestellt und herausgefunden, dass diese Fehlstellung bei nahezu allen Menschen und bei dem größten Teil der Säugetiere von Geburt an vorliegt.

Er hat daraufhin die Atlasprofilax Methode entwickelt, die ich bei ihm persönlich gelernt und über 6 Jahre selbst angewandt habe.

Seine Forschungsergebnisse und Erkenntnisse über die spezifische Fehlstellung des Atlas bilden die anatomische Grundlage für meine Arbeit mit dem Atlas in Balance.

Ich möchte mich an dieser Stelle herzlich bei ihm bedanken.

------------------------------------

Prof. Gisela Rohmert

Mein spezieller Dank geht an eine meiner wichtigsten Mentorinnen, Frau Prof. Gisela Rohmert, die Gründerin der Lichtenberger Methode. Ihre Forschungen bezüglich Stimmfunktion und Tonwirkung, und der Unterricht, den ich durch sie erfahren durfte und darf sind wegweisend für meine Arbeit in verschiedenster Richtung.

------------------------------------

Gerlint Rode

Herzlich bedanken möchte ich mich bei Gerlint Rode, deren umfangreiche, langjährige Erfahrung in der Arbeit mit Tieren - vor allem Pferden und Hunden - maßgeblich zur Entstehung des Atlas in Balance für Tiere beigetragen hat.

------------------------------------

Brunhild Liedloff

Ein herzliches Dankeschön geht an meine langjährige Freundin Brunhild Liedloff aus Österreich, die mich immer wieder ermutigt hat, weiter mit der Singstimme zu forschen und wesentliche Anregungen zur Entwicklung der Klangcode Therapie gegeben hat.

-------------------------------------

Amma/Bhagavan

Besonders erwähnen möchte ich die wunderbare, vor allem energetische  Unterstützung meiner Arbeit durch die Oneness University und insbesondere durch den Avatar Bhagavan, dem ich persönlich begegnen durfte und der meine Arbeit versteht, unterstützt und segnet.

Ich sehe es als ein unschätzbares Geschenk an, die Gelegenheit haben zu dürfen, einem Avatar persönlich begegnen zu können und mit ihm zu sprechen, wie mit Deinem besten Freund. Worte können den Dank nicht ausdrücken, der im Herzen empfunden wird.